Umfrage zeigt Rückgang der Beteiligung an kulturellen Aktivitäten in Europa
Als kulturelle Aktivität gaben die meisten der Befragten in der EU an, Kulturprogramme im Fernsehen oder Radio zu verfolgen (72 % taten dies mindestens einmal in den vergangenen zwölf Monaten, 6 % weniger als 2007) oder Bücher zu lesen (68 %, ein Rückgang um 3 %). Am wenigsten populär waren Besuche von Opern-, Ballett- oder Tanzaufführungen (18 %, unverändert). Auf alle kulturellen Aktivitäten bezogen, vom Lesen bis zum Besuch eines Museums, ist die Beteiligung in den nördlichen Ländern am höchsten, vor allem in Schweden (43 % der Befragten bezeichneten ihr Engagement als groß bzw. sehr groß), in Dänemark (36 %) und in den Niederlanden (34 %). Am anderen Ende der Skala stehen Griechenland, wo nur 5 % der Befragten angaben, sich häufig oder sehr häufig zu beteiligen, Portugal und Zypern (beide 6 %), Rumänien und Ungarn (7 %) sowie Italien (8 %). Insgesamt 34 % der EU-Bevölkerung nehmen nie oder äußerst selten an kulturellen Aktivitäten teil, das sind 4 % mehr als 2007. In einigen Ländern hat dieser Anteil deutlich zugenommen, etwa in Ungarn (54 %, + 26 %), Rumänien (55 %, + 14 %) und Griechenland (63 %, + 8 %). Für die Umfrage wurden knapp 27 000 Bürgerinnen und Bürger in der EU ausgewählt. Die Zahl der Befragten lag zwischen 500 in kleineren Mitgliedstaaten (Malta, Zypern und Luxemburg) und rund 1300 im Vereinigten Königreich bzw. 1500 in Deutschland. Am stärksten ist die aktive Beteiligung in Dänemark (74 % haben im letzten Jahr mindestens an einer kulturellen Aktivität mitgewirkt), Schweden (68 %), Finnland (63 %) und den Niederlanden (58 %). Am schwächsten ist die aktive Beteiligung in Bulgarien (14 %), Malta (18 %), Italien (20 %) und Ungarn (21 %). Nur noch 12 % der Befragten in der EU haben fotografiert oder einen Film gedreht, gegenüber 27 % in der letzten Umfrage, 13 % bzw. 11 % gaben an, getanzt oder gesungen zu haben (2007 waren es 19 % bzw. 15 %). Special Eurobarometer 399, November 2013 conducted by TNS Opinion & Social at the request of the European Commission, Directorate-General for Education and Culture
stay informed • get involved • give a stage NEWS AGENDA MISSION HOME
JOIN US GET IN TOUCH Die Kunst! Wer versteht die? Mit wem kann man sich bereden über die große Göttin?  Ludwig van Beethoven
KONTAKT NEWSLETTER MITGLIEDSCHAFT EUROPEAN TALENTS ZUSAMMENARBEIT EU FÖRDERUNGEN EU KULTURPOLITIK KREATIVES EUROPA